speckig


speckig

* * *

spẹ|ckig 〈Adj.〉
2. 〈fig.〉
2.1 schmutzig u. abgegriffen (Buch)
2.2 abgewetzt, abgetragen u. glänzend (Anzug)
● dreckig und \speckig 〈fig.〉 schmutzig u. unappetitlich

* * *

spẹ|ckig <Adj.> [zu Speck]:
1.
a) abgewetzt u. auf fettig-glänzende Weise schmutzig:
ein -er Hut, Kragen, Anzug;
ein -es (abgegriffenes, schmutziges) Buch; der Polstersessel ist mit den Jahren s. geworden, glänzt s.;
b) wie Speck [glänzend].
2. (ugs. abwertend) in unangenehmer Weise dick, fett; feist:
ein -er Nacken;
-e Backen.
3. (landsch.) nicht richtig durchgebacken u. deshalb klebrig-teigig:
-es Brot.

* * *

spẹ|ckig <Adj.> [zu ↑Speck]: 1. a) abgewetzt u. auf fettig-glänzende Weise schmutzig: ein -er Hut, Kragen, Anzug; ein -es (abgegriffenes, schmutziges) Buch; Auf den Rockkragen fallendes Nackenhaar sehe ich gar nicht gern, da es jenen unfehlbar auf die Dauer s. machen muss (Th. Mann, Krull 334); der Polstersessel ist mit den Jahren s. geworden, glänzt s.; b) wie Speck [glänzend]: ... und (er) schlug mit dem Spaten die -en Erdschollen in Stücke (Rinser, Jan Lobel 16); Speckig glänzte der Schlamm (Apitz, Wölfe 224). 2. (ugs. abwertend) in unangenehmer Weise dick, fett; feist: ein -er Nacken; -e Backen; Tulla ... traf auch mehrmals den runden Rücken und -en Hinterkopf Amsels (Grass, Hundejahre 195). 3. (landsch.) nicht richtig durchgebacken u. deshalb klebrig-teigig: -es Brot.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • speckig — speckig …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • speckig — Adj. (Oberstufe) fettig und vor Schmutz glänzend Beispiele: Er kleidet sich betont nachlässig mit löchrigen Jeans und einer uralten, speckigen Lederjacke. Der Rand des Cowboyhutes glänzte speckig vom vielen Tragen. speckig Adj. (Oberstufe) ugs.:… …   Extremes Deutsch

  • speckig — 1. a) angeschmutzt, beschmutzt, fettig, fleckig, klebrig, mit Schmutz behaftet, nicht sauber, ölig, schmierig, schmutzig, unansehnlich, ungewaschen, unrein, unsauber, verfleckt, verschmutzt, voller Schmutz; (geh.): verunreinigt; (ugs.): dreckig,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • speckig — Speck: Das altgerm. Substantiv mhd. spec, ahd. spek, niederl. spek, aengl. spic, aisl. spik ist wohl verwandt mit aind. sphik »Hinterbacke, Hüfte« und gehört vielleicht im Sinne von »Dickes, Feistes« zu der unter ↑ sparen behandelten idg.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • speckig — spẹ·ckig Adj; glänzend vor Fett oder Schmutz <ein Kragen, ein Hut, ein Sessel> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • speckig — speckigadj 1.schmutzig;vollerFettflecken.⇨Speck3.Seitdem19.Jh. 2.fettundfest(bezogenaufeinemißlungeneMehlspeise).Oberdseitdem19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • speckig — spẹ|ckig …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Dreckig und speckig —   Die reimende Zwillingsformel wird umgangssprachlich verstärkend für »sehr schmutzig« gebraucht: Wasch dich erst mal, so dreckig und speckig setzt du dich nicht an den Abendbrottisch! …   Universal-Lexikon

  • fett — 1. a) fetthaltig, fettig, fettreich, fetttriefend, gehaltvoll. b) fettig, ölig, schmierig, speckig, überfettet. c) aufgeschwollen, ausladend, bauchig, behäbig, beleibt, breit, dick, dickbäuchig, dickleibig, dicklich, drall, fleischig, füllig,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • schmierig — 1. fettig, klebrig, kleisterig, ölig, schleimig, speckig, verklebt; (österr.): patzig; (ugs.): pappig; (derb): rotzig; (landsch.): schlierig; (nordostd.): glibberig, glumsig. 2. a) schmutzig, ungewaschen, unsauber, verschmiert, verschmutzt,… …   Das Wörterbuch der Synonyme